Werbeballons oder Werbeluftballons?

Alle bedruckten Ballons kann man mit Luft befĂŒllen und macht sie somit zu Werbeluftballons. Mit den Werbeballons meint man jedoch eher alle möglichen Ballons die man mit einem Logo oder Werbemotiv bedrucken kann und in die Luft steigen lĂ€sst. Sie können somit Ihre ganz individuellen Werbeballons mit Logo bedrucken lassen.

Somit wĂ€ren Werbeballons z.B. auch die ganz großen Heißluftballons, die auch oft Markennamen oder Logos drauf gedruckt haben und bei guten Wetterbedienungen in die Luft steigen fĂŒr plakative Werbewirkung sorgen.

Es gibt aber noch die Riesenballons oder Riesenluftballons, die man öfters ĂŒber die MessestĂ€nde schweben sieht und auch das Logo des ausgestellten Unternehmens ganz gut vom Weiten erkennen und lokalisieren kann. Eine super Alternative zu einem Beachflag, der ja meistens gar nicht so hoch aufgestellt werden kann.

Die Riesenballons dagegen kann man bis zur Decke steigen lassen und das Logo wird auch von der weitesten Ecke einer MessegelĂ€nde nicht zu ĂŒbersehen sein. Bei dem Bedrucken von Riesenballons muss man daher auch darauf achten, ob es Riesenballons oder Riesenluftballons werden sollen. Denn bei LuftbefĂŒllung wird das Motiv um 180 Grad gedreht gedruckt, damit der Verschluss oben bleibt und man die Riesenluftballons z.B. von der Decke runterhĂ€ngen lassen kann.

Bei Ballongas und Helium benötigt man den Verschluss genau umgekehrt – ganz unten, um den Riesenballon am Boden oder dem Messestand zu befestigen.

Bei uns dreht sich jedoch alles nicht um die Heißluftballons, sondern nur um Riesenballons und normale Ballons, die man zwar auch in die Luft steigen lassen kann, nur selbst damit fliegen kann man nicht. Es sei denn man hat die richtige Menge dafĂŒr. Es wurde ĂŒbrigens ausgerechnet, dass man ca. 20.000 – 30.000 mit Helium gefĂŒllte Ballons in StandardgrĂ¶ĂŸe in etwa benötigt, um damit in die Luft zu steigen. Bitte nicht ausprobieren, wir beschrĂ€nken uns lieber nur auf den Logo-Druck.